Die nächsten Gottesdienste

Mi. 23.05.18 18.30 Uhr Werktagsmesse
So. 27.05.18 09.45 Uhr Heilige Messe
Mo. 28.05.18 17.00 Uhr Taufe Anthony Signoriello
Mi. 30.05.18 18.30 Uhr Werktagsmesse
Do. 31.05.18 09.00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Seelsorgeeinheit Waiblingen auf dem Platz vor der Galerie Stihl in Waiblingen. Anschließend Fronleichnams-Prozession durch Waiblingen und Abschluss in der Antoniuskirche .
So. 03.06.18 09.45 Uhr Heilige Messe

Verstorben

Verstorben ist Frau Gerlinde Anderlik. Der Herr schenke ihr die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihr. Herr lass sie ruhen in Frieden.


Pfarrbüro geschlossen

Das Pfarrbüro ist in der Zeit vom 28.05.-01.06.2018 geschlossen.


Projektchor Gioia

Die Proben für die Firmung (am 16.06.2018) haben begonnen. Neue und bisherige Sänger sind herzlich zum gemeinsamen Singen eingeladen. Probentermine: 08.06. und 15.06.2018 jeweils um 20:00 Uhr im Gemeindesaal.


Gemeinsamer Mittagstisch

Am Mittwoch, 23.05.2018 ist um 12.00 Uhr der nächste gemeinsame Mittagstisch im Gemeindesaal. Wer nicht teilnehmen kann, der möge sich bitte bis Freitag, 18.05.2018 im Pfarrbüro (Tel. 07151-920200) melden. Anrufen mögen bitte auch neue Gäste, die wir gerne willkommen heißen.


Sommerzeit ist Grillzeit!

Die ältere Generation und alle, die Lust auf einen fröhlichen Grillnachmittag haben sind herzlich eingeladen zu einem Grillfest am 23. Juni 2018 um 17:00 Uhr in den Gemeindesaal St. Maria in der Adlerstraße 1 in Neustadt. Thema: Fußballweltmeisterschaft. Damit die Veranstaltung richtig geplant und vorbereitet werden kann, bitten wir Sie um telefonische Anmeldung im Pfarrbüro bis 20.06.2018.


Firmvorbereitung

Vom 04.06. bis 05.06.2018 finden die Abschlussgespräche zur Firmung statt.


Vortragsabend "Depression im Alter"

Ein Vortrag für interessierte, betroffene, angehörige und betreuende Menschen am 6. Juni 2018 um 19.00 Uhr im Seniorenzentrum Haus Miriam (Begegnungsstätte), Jesistr. 21, 71332 Waiblingen. Der Eintritt ist frei.

Themen des Abends:
 Ursachen, Auslöser, Risikofaktoren
 Symptome & Krankheitsbilder
 Prävention und Möglichkeiten
 Umgang mit erkrankten Angehörigen bzw. betreuten Personen

Referentin: Dr. med. Isabel Strobelt, Neurologin, Psychiatrische Tagesklinik Marbach für Menschen in der zweiten Lebenshälfte

Das Thema:
Depression gehört neben dementiellen Erkrankungen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter. Statistiken sprechen von bis zu 20% betroffenen Personen in der Gesamtbevölkerung. Als Depression wird allgemein eine psychische, affektive, also eine die Gefühlswelt betreffende Störung bezeichnet, bei der die Stimmung eines Menschen negativ verändert ist und er von Freudlosigkeit, Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit dominiert wird. Anders als bei jüngeren Menschen sind im Alter diese Hauptsymptome einer Depression anfänglich oft von körperlichen Beschwerden, teilweise auch psychosomatischer Natur, überlagert, weshalb diese oft nicht oder zu spät erkannt werden.

Veranstalter:
Caritas Waiblingen
Sven Salwiczek
Talstr. 12, 71332 Waiblingen
Tel.: 07151 1724-35
E-Mail: salwiczek.s@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de
www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Gesundheitsförderung durch die Organisierte Nachbarschaftshilfe“ in Kooperation mit dem Seniorenzentrum Haus Miriam, Waiblingen.


Das Paradies auf Tournee

Das Paradies ist der Ort, nach dem wir uns sehnen, den wir suchen und manchmal in dem einen oder anderen Moment sogar finden, auch oder gerade auf einer Theaterbühne. Über einen längeren Zeitraum hat sich die Theaterwerkstatt der Evangelischen Matthäuskirche Backnang unter der Leitung von Theaterpädagogin Nicole Huber mit dem Thema Paradies auseinander gesetzt. Die von ihr gemeinsam mit den SpielerInnen erarbeiteten Stücke sind bekannt für den kreativen Grenzgang zwischen spirituellen und profanen Motiven und Szenen, der sowohl kirchennahe wie auch kirchenferne Menschen gleichermaßen anspricht. Überraschend, kurzweilig, heiter, aber auch nachdenklich, verspricht die Collage zum Paradies zu werden.

Sehen kann man das Stück am Sonntag, 10. Juni 2018 um 18.30 Uhr in der Kirche St. Maria Neustadt, Adlerstraße 1, in Waiblingen. Es spielen Nataša Hufen, Simone Kirschbaum und Nicole Huber. Verantwortlich für die Licht- und Tontechnik ist Timo Haible. Der Eintritt für das 60-minütige Theaterstück ist frei.

Die Theaterwerkstatt der Evangelischen Matthäuskirche nahm mit dem Stück Paradies teil am bundesweiten Aktionstag der Theaterpädagogik "Mehr Drama, Baby!" im Mai 2018, bei dem die Bandbreite der Theaterarbeit nicht-professioneller SpielerInnen für eine breite Öffentlichkeit praktisch erfahrbar wird.


Zeichnungen im Gotteslob - Monika Bartholomé

Zeichnungen im Gotteslob – Monika Bartholomé
Ausstellung in St. Maria Neustadt vom 20. Mai bis zum 17. Juni 2018

Die unterschiedlichen Wahrnehmungsqualitäten von Wort, Musik und Bild sollten sich im neuen Gotteslob ergänzen. Insofern dienen die Zeichnungen weder der Bestätigung oder Illustration von Sprache oder Musik, noch sind sie als Lückenbüßer zu verstehen. Vielmehr sollten sie eigenständig als kleine, lineare Kunstwerke mit den Schrift- und Notenzeichen korrespondieren und so das Gotteslob zu einer bibliophilen Kostbarkeit werden lassen.

Die katholische Erwachsenenbildung von St. Maria freut sich, Ihnen diese kleinen Kostbarkeiten präsentieren zu können. Durch eine Leihgabe des Kunstmuseums KOLUMBA des Erzbistums Köln können wir Ihnen Drucke der Originale im Kirchenraum zeigen. Sie sind herzlich zur Betrachtung und Meditation eingeladen. Die Kirche ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.


Aktion "Stifte machen Mädchen stark"

Mittlerweile konnten wir über 30 kg alte Stifte aus unseren Gemeinden Neustadt und Hohenacker weitergeben. Durch die Aktion des Weltgebetstags der Frauen wurden insgesamt zirka 5.000 kg Stifte gesammelt, was in etwa 5.000 Euro entspricht. Und wir sammeln ja noch bis Ende 2018 weiter! Im Moment sind wir etwa 1.500 Sammelstellen (sogar im Ausland) und erhielten ca. 7.000 Euro Geld-Spenden für die Partnerorganisation Beit el Nour im Libanon, die mit den syrischen Mädchen arbeitet. Das ist nur dank Ihrer Hilfe möglich!


Ihr altes Handy für Familien in Not

Bitte machen Sie mit bei der Aktion Schutzengel von missio. Sie können ihr altes Handy ohne SIM- und Speicherkarte in den Briefkasten des Pfarrbüros werfen oder hinten in der Kirche in einen Sammelbehälter. Die Handys werden, wenn möglich, wieder aufbereitet oder die enthaltenen Wertstoffe werden recycelt. Geben Sie bitte deshalb auch den Akku und die Rückschale (sofern vorhanden) mit ab. Der Erlös kommt Opfern im Osten der DR Kongo zugute. In 16 Traumazentren bekommen sie seelischen und medizinischen Beistand.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese statistisch auszuwerten. Mehr erfahren