Aktuell

Pfarrbüro geschlossen

Das Pfarrbüro ist vom 01.05.-05.05.2017 geschlossen.


Information für MISSIO-Mitglieder

Die Zeitschrift liegt zur Abholung in der Kirche bereit.


Erfreuliches von der KAB-Aktion

Herzlichen Dank an alle, die am 2. April die Missionsaktion „Licht der Hoffnung“ unterstützt haben. Durch den Verkauf der Osterkerze 2017 in Hegnach, Neustadt, Korb und Waiblingen konnten wir vor Ostern 1.213,40€ für „Hilfe zur Selbsthilfe – Projekte in Ostafrika“ weiterleiten. KAB-Gruppe St. Antonius Waiblingen.


Aus dem KGR für Sie notiert

Anfang April traf sich der Kirchengemeinderat von St. Maria. Auf der Tagesordnung stand nur ein Thema, nämlich das Projekt Kirchen(t)räume. Die Initiatoren des Projekts berichteten vom ersten Treffen im März (s. Artikel in den Ortsnachrichten). Anschließend tauschten sich die KGR-Mitglieder darüber aus und gaben grünes Licht, das Projekt Kirchen(t)räume weiter voran zu bringen, das heißt neue Wege der Gottesdienstgestaltung anzudenken.


Katholische Erwachsenenbildung St. Maria

Lyonel Feininger. Zwischen den Welten

Die Galerie Stihl Waiblingen zeigt in Kooperation mit dem Museum Kunstpalast Düsseldorf und dem Folkwang Museum Essen Werke des deutsch-amerikanischen Malers und Grafikers Lyonel Feininger (1871–1956). Über 70 Arbeiten stellen das gesamte grafische Spektrum dieses bedeutenden Künstlers der Klassischen Moderne vor und geben einen repräsentativen Einblick in die stilistische Entwicklung seines Werks. In New York geboren und aufgewachsen kam Feininger 1887 nach Deutschland, um ein Violinstudium aufzunehmen. Rasch entschied er sich für eine Laufbahn als bildender Künstler und feierte als Karikaturist in Berlin Erfolge. Ab 1906 entstehen in Paris erste Ölbilder. Er beschäftigt sich mit Druckgrafik und fertigt in Weimar erste Lithografien und Radierungen. Zu seinem grafischen Frühwerk, das von der skurrilen Welt seiner kommerziellen Zeichnungen für Witzblätter bestimmt bleibt, gehören neben Tuschfederzeichnungen ab 1918 zahlreiche Holzschnitte. Sie beruhen auf dem harten grafischen Kontrast, mit dem Feininger seine künstlerische Vorstellung realisiert.

Herzliche Einladung an alle Kunstinteressierten!

Wann: Donnerstag, 27.04.2017
Treffpunkt: 16:45 Uhr vor der Galerie Stiehl.
Kosten: Eintritt 6 €/ermäßigt 4€
Führung: Dr. Knolmayer
(Führungshonorar übernimmt die Kirchenpflege)
Bitte um Anmeldung im Pfarrbüro St. Maria Neustadt-Hohenacker, Telefon 92 02 00


Tanz in den Mai

Für alle, die in diesem Jahr den Start in den Mai im Rems-Murr-Kreis genießen wollen, laden die Jungen Familien der kath. Kirchengemeinde in Waiblingen-Neustadt am 30.04.2017 zum „Tanz in den Mai“ im Gemeindesaal St. Maria, Adlerstr. 1, ein. Ab 20.00 Uhr können alle Gäste einen stimmungsvollen Abend genießen. Der DJ wird mit Schlagern, Oldies, Evergreens und aktueller Partymusik die Gäste zum Tanzen oder mitsingen anregen. Auch für das leibliche Wohl ist mit kleinen Snacks gesorgt! Die Jungen Familien hoffen auf viele tanzbegeisterte Besucher und freuen sich schon sehr auf einen schönen Frühlingsabend.


Es ist soweit - die neue Jugendgruppe startet!

Am Dienstag, 2. Mai um 16:00 Uhr startet die neue Jugendgruppe. Eingeladen sind alle Erstkommunionkinder und alle Kinder von der 3. bis 5. Klasse. Wenn ihr Lust auf Spiele, Basteln, Spaß und noch viel mehr habt, dann würden wir uns sehr freuen, wenn ihr kommt. Treffpunkt ist in den Jugendräumen von St. Maria. Helen und Theresa


Tageskulturfahrt nach Feuchtwangen und Dinkelsbühl

Am Mittelstück der Romantischen Straße besuchen wir am 13. Mai 2017 die beiden ehemaligen Reichsstädte mit ihren mittelalterlich geprägten Stadtbildern: Feuchtwangen und Dinkelsbühl.
Führung durch die Kunsthistorikerin Ulla Groha:

Reisepreis (Fahrt, Führung Eintritte): 35 € p.P.

Zustiege:
7.30 Uhr - Korb, Kirche Johannes der Täufer
7.45 Uhr - Hohenacker Ortsmitte (Apotheke)
7.55 Uhr - Neustadt Bahnhof
7,58 Uhr - Neustadt Rathaus
8.00 Uhr - Waiblingen Bürgerzentrum Remsbrücke
Anmeldung, solange Plätze verfügbar, spätestens bis 30. April: telef. oder per E-Mail über das Pfarramt der Kath. Kirchengemeinde St. Maria unter Angabe von Name, Anschrift, Telefon oder E-Mailladresse, Zustiegsort.

Bezahlung durch Überweisung des Reisepreises an die Kirchenpflege Kath. Kirchenpflege Neustadt,
IBAN: DE50 6025 0010 0000 1522 26, BIC SOLADES1WBN, Kreissparkasse Waiblingen, Kennwort Kulturfahrt 2017


Gebetsanliegen des Papstes für April

Die jungen Menschen mögen bereitwillig ihrer Berufung folgen und ernsthaft darüber nachdenken, ob Gott sie zu Priestertum oder geweihtem Leben ruft.


Kirchen(t)räume - Es geht weiter!

Am 27.06.2017 um 19:00 Uhr treffen sich interessierte Gemeindeglieder zur 2. Runde des Prozesses Kirchen(t)räume im Jugendraum. Es sind alle herzlich eingeladen an neuen Ideen zum Gottesdienst oder Andachten außer der Reihe mitzudenken und mitzuwirken. Bitte merken Sie sich den Termin vor. In der Kirche finden sie eine Stellwand, die sie über die bisherigen Ergebnisse informiert.


WORKSHOP

Herzliche Einladung zum WORKSHOP mit Studenten der privaten Hochschule für Kommunikation und Gestaltung und Flüchtlingen
Jugendliche, die am Workshop teilnehmen möchten, können sich noch bis 27.04.2017 im kath. Pfarrbüro St. Maria unter pfarramt@stmaria.de oder 07151/920200 anmelden.

Wann? Freitag 28.04.2017 von 17:00-21:00 Uhr und
Samstag 29.04.2017 von 09:00-17:00 Uhr
Wo? Gemeindesaal St. Maria, 71336 Waiblingen Neustadt, Adlerstr.1
Kosten? Es entstehen keine Kosten!
Wer? Jugendliche bis 25 Jahre
Thema: Kulturelle Identität –Was macht mich aus? Wer bin ich und wer bist du?
Wie lebe ich? Wie lebst DU? Was ist uns wichtig?

Beschreibung: Nach einem ungezwungenen Kennenlernabend am Freitag findet am Samstag der eigentliche Workshop statt. Die Ergebnisse des Workshops werden multimedial aufbereitet. Neben einem kleinen Film soll es auch Druckerzeugnisse geben. Begleitet wird der Workshop von Dozenten der Hochschule.


Rückblick Elternabend kath. Bildäckerkindergarten

Kuscheln, Schmusen und Doktorspiele……
Unter diesem Motto fand am Dienstag, den 04.April 2017 um 19.45 Uhr im Bildäckerkindergarten ein Elternabend für alle Interessierten statt. Referentin war Frau Hofstetter von pro Familia.
Kuscheln, Schmusen und Doktorspiele sind Ausdrucksformen kindlicher körperbezogener Neugierde. Manchmal äußern die Kinder ihre Bedürfnisse direkt und stellen Fragen zum Thema Geburt, Schwangerschaft oder Sexualität. Kinder in diesem Alter sind neugierig, möchten die Dinge erkunden und erfahren, die sie spannend finden. Schon früh kommen daher Eltern, Erzieherinnen oder sonstige Betreuungspersonen mit dem körperlichen Erleben und den Fragen der Kinder in Berührung.

Was ist normal, was ist für eine gesunde Entwicklung der Kinder notwendig? Wie unterscheide ich natürliche Ausdrucksformen kindlicher Sexualität von übergriffigem Verhalten? Wie kann ich mein Kind vor Übergriffen schützen? Diesen spannenden Fragen gingen wir an diesem Abend auf den Grund. Frau Hofstetter nahm sich viel Zeit um sich in entspannter Atmosphäre mit den Erzieherinnen und Eltern auszutauschen. Es wurde deutlich, wie wichtig es ist, dass unsere Kinder rechtzeitig und altersgerecht aufgeklärt sind um sie schützen und stärken zu können. Kinder, die über altersgerechtes Wissen zu Körperlichkeit und Sexualität verfügen und die ihre Eltern als Gesprächspartner erleben, werden sich eher an sie oder andere Vertrauenspersonen wenden , wenn sie sexuelle Grenzverletzungen erleben. Es wurden aufkommende Fragen geklärt und eventuelle Ängste gemindert.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Erzieherinnen, die diesen interessanten Themenelternabend möglich gemacht haben.
Der Elternbeirat und die Erzieherinnen des katholischen Bildäckerkindergartens


Dem Geheimcode meines Körpers auf der Spur

Ein Workshop für Mädchen im Alter von 8-15 Jahren
Wie ein Mädchen ihren eigenen Körper erlebt und bewertet, hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Selbstwertgefühl. Gerade die Art und Weise, wie junge Mädchen auf die körperlichen Veränderungen während der Pubertät vorbereitet werden, wirkt sich auf ihr späteres Erleben von Zyklusgeschehen, Sexualität und Frausein aus. Die Veränderungen im Körper eines Mädchens beginnen schon lange Zeit vor der ersten Menstruationsblutung und begleiten die Frau ihr ganzes fruchtbares Leben lang. Die liebevolle, anschau-liche und spannende Darstellung des Zyklusgeschens in Form einer Zyklus-Show spricht neben dem Verstand vor allem die emotionale Ebene und alle Sinne an und fördert damit eine positive Einstellung zum Körper. Die Mädchen spüren: Was in mir vorgeht, ist der Rede wert! Vorab sind die Mütter/Eltern zu einem Informationsabend eingeladen mit dem Thema: " Wenn meine Tochter ihre Tage bekommt ... Zyklusgeschehen neu gesehen, Tipps und Infos einmal anders." Die Referentin, Frau Krischker, ist Dipl. Pädagogin und wird den Workshop leiten.

Info Elternabend: Montag, den 03.07.2017 um 20:00 Uhr im Gemeindesaal St. Maria
Workshop: Samstag, den 08.07.2017 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr im Gemeindesaal St. Maria
Mitzubringen: Vesper und Getränk für die Mittagspause, bequeme Kleidung, Decke für den Boden
Kosten: Workshop 20 EUR, Info-Elternabend 7 EUR
Anmeldung: Ab sofort im Pfarrbüro St. Maria (Tel. 920 200),


(C) 1996 - 2015 www.stmaria.de - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken